Risikomanagement mit FMEA und PHA

Ziele

Ziel der FMEA (Fehlermöglichkeiten- und Einflussanalyse) oder der PHA (Preliminary Hazard Analysis) ist die Identifikation und Bewertung von Risiken bei der Entwicklung von Produkten und Gestaltung von Prozessen und Systemen.

Inhalte

Die Durchführung einer FMEA erfordert heute aufgrund der Komplexität der Produkte und Prozesse eine datenbankgestützte Software. Bereits die Definition von System- und Strukturelementen sowie die dazugehörigen Funktionen und Fehlfunktionen führt zu einer beträchtlichen Datensammlung. Die Analyse der gegenseitigen Einflussnahme der System- und Strukturelemente auf eine einwandfreie Funktion ermöglicht die Identifikation von Risiken. Die Bewertung der Risiken nach Bedeutung, Auftretens- und Entdeckungswahrscheinlichkeit führt zu einer Klassifikation der Risiken. Für Risiken mit hohen Risikoprioritätszahlen werden Maßnahmen definiert, Auftretenswahrscheinlichkeit reduziert und Entdeckungswahrscheinlichkeit erhöht.

Die PHA wird hingegen vorwiegend für Systeme einsetzt und bewertet die Schwere und Häufigkeit eines Notfalls oder Versagens.

Vorgehensweise

Training der INNOPROVEMENT Acedemy


Methoden des Process Value

Kontakt

Schreiben Sie uns.
Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Unsere Kontaktdaten

PPV Consulting GmbH
Hornschuchpromenade 13
90762 Fürth
Deutschland

Tel.: 0911 2176670
info@ppv-consulting.com
www.ppv-consulting.com

Hornschuchpromenade Fürth